Seniorenbeirat Worms

Text presse Flyer Mi Bilder Text Text Impressum

Der Seniorenrat in Worms ist ein unterstützendes und beratendes Gremium des Stadtrates und der Stadtverwaltung. Er setzt sich für die Belange älterer Menschen ein und wurde im September 2019 für fünf Jahre gewählt. Der Seniorenrat knüpft Kontakte zu Alten- und Pflegeheimen sowie anderen Seniorenvertretungen im Landkreis. Es gibt Arbeitsgruppen für Öffentlichkeitsarbeit, Sicherheit und Mobilität. Persönliche Sprechstunden finden jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr statt, Anfragen können auch telefonisch gestellt werden.
  Am 10. November wird der Seniorenbeirat neu gewählt!
Kandidaten zur Wahl können sich im Seniorenbüro der Stadt Worms bewerben. Tel. 06241 8535700
Jeder, der sich zur Wahl stellt, hat die Möglichkeit sich auf dieser Seite mit einer kurzen Vita vorzustellen.
Einzelheiten über den Ablauf der Wahl erfahren Sie hier...

Aktuelle Projekte und Themen, was wir tun und wofür wir uns einsetzen!
Tempo 30 in der Innenstadt
Der Seniorenbeirat der Stadt Worms fordert die flächendeckende Einführung der Regelgeschwindigkeit Tempo 30 km/h im Stadtbereich Worms incl. der Vororte.
Wer mehr wissen möchte,
hier gibt es mehr zu lesen.

Kostenlose Französischkurse und Besuch in Metz
Die Kurse laufen weiter und am 16. Juni fand eine Fahrt nach Metz statt.. mehr...
Das Video für die Bewerbung des Europapreises sehen Sie hier...


Wormser Seniorenkalender
Der neue Seniorenkalender ist da und gilt ab Juli bis September 2024
Veranstaltungen, Ausflüge & wechselnde Angebote

Das speziell für ältere Menschen zusammengestellte Angebot reicht von zahlreichen
Treffs über Kultur- und Kunstfahrten, Vorträge und Gymnastikstunden bis hin zu
Computerkursen für Senioren.
Kalender herunterladen...

Fahrradrikscha für Senioren
Über das EU-Interreg Programm Ready4Heat hat der Arbeitskreis
Gesundheit und Klima der Stadt Worms eine Fahrrad Rikscha gekauft. Die Fahrradrikscha bietet eine umweltfreundliche, flexible und soziale Transportmöglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Worms. Besonders Senioren profitieren von dieser Mobilitätslösung, da sie eine sichere, bequeme und zugleich gesellige Möglichkeit zur Fortbewegung darstellt.
Die ersten ehrenamtlichen Rikscha-Fahrer wurden geschult. Es ist geplant, auf dem Hauptfriedhof regelmäßige Fahrten für gehbeeinträchtigte Personen zu Gräbern von Angehörigen oder Freunden anzubieten. Einweihung ist am 31. Juli um 9:30 Uhr im Hauptfriedhof.

zum vergrößern klicken


Die Bilder zeigen einige Sehenswürdigkeiten von Worms

Bericht vom Besuch des SBR im Landtag


Bürgerbefragung, Thema Sicherheit in Worms
als pdf-datei

Empfohlene Links

Digitalbotschafter - Standorte

Aktve Rentner -
ein Magazin für Senioren

Webseite Silver Surfer

Senioren-Internetc@fé "Silver-Surfer"


Heimwegtelefon - wenn Sie allein sind

Infos und Anregungen für Worms

Thema Enkeltrick
Beim Enkeltrick geben sich Betrüger am Telefon als Enkel, eine nahe stehende Person oder sogar als Polizist aus. Sie spielen mit Ihren Gefühlen und versuchen, Sie dazu zu bringen, Geld oder persönliche Informationen preiszugeben. Das Ziel ist es, Sie finanziell zu schädigen. weiterlesen.

Bei verpassten Anrufen von unbekannten Nummern, besser nicht zurückrufen. Die Anrufenden bedienen sich der bereits bekannten Ping-Call-Technik. Das heißt: Sie lassen das Handy kurz anklingeln, legen dann sofort auf und versuchen so die Angerufenen dazu zu bringen, zurückzurufen. Die Person, die anruft, ist nicht bekannt, der Kontakt dementsprechend nicht im digitalen Adressbuch eingespeichert. Die angesprochenen Nummern, z.B. aus Indien, sind unter anderem an der Ländervorwahl +91 zu erkennen. Das Ziel ist es, Menschen zum Rückruf zu bewegen, um über eine kostenpflichtige Nummer Geld einzusammeln.
Mehr Themen und Aktionen hier....

Gemeindeschwester plus
Ein Angebot für hochbetagte Menschen, die selbstbestimmt in ihrer Wohnung leben möchten. Sarah Matzke und Inna Senn bieten kostenfreie Beratung für Senioren, die Unterstützung benötigen, ohne Pflegebedarf zu haben. Die Beratung kann auch zu Hause stattfinden. Ziel ist es, gesundheits- und selbstständigkeitsfördernde Infrastrukturen in der Region zu entwickeln. mehr Info hier...
E-Mail: gemeindeschwesterplus@worms.de
Frau Matzke: Tel. 06241 853-5712, Mobil: 0151 72091335 - Frau Senn: Tel. 06241 853-5713, Mobil: 0160 99225080


Die Digitalbotschafter Rheinland-Pfalz sind ein ehrenamtliches Projekt, das darauf abzielt, die digitale Kompetenz in der Region zu stärken. Als engagierte Gruppe bieten sie Workshops, Schulungen und Beratung für Bürger an, um sie bei digitalen Themen zu unterstützen. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, das Bewusstsein für die Vorteile der Digitalisierung zu schärfen, die Menschen bei der Verbesserung ihrer digitalen Fähigkeiten zu unterstützen und ihnen bei auftretenden Problemen zu helfen. Hilfe bekommen Sie  hier...

Baumpflanzung
Der Seniorenbeirat Worms hat einen Baum (Liriodendron tulipifera, Tulpenbaum) gespendet. Er wurde vom Grünflächenamt im Albert-Schulte-Park gepflanzt und es wurde und eine Plakette mit der Aufschrift angebracht: „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen“ (nach Martin Luther) Diesen Baum spendete der Seniorenbeirat der Stadt Worms (2019-2024) Wir wünschen dem Baum viele schöne Jahre in Frieden. Wer mehr über den Tulpenbaum wissen möchte, wird hier ... fündig.
   
zuletzt aktuallisiert am 24.07.2024 Text